Kategorie: Blog

Blog

Deine Werte

26. Juni 2019

Deine Werte

Was sind deine Werte? Hast du sie dir schon einmal bewußt gemacht?
Das kann ein transformierender Prozess sein! Denn du lebst und transportierst auch Werte, wenn du dir nicht darüber bewußt bist.
Möglicherweise schaffst du dir damit allerdings ein Leben und Beziehungen, die du eigentlich nicht haben willst.

Mit den Werten ist es wie mit der Kommunikation: Man kann nicht nicht kommunizieren und man kann nicht keine Werte haben.
Je bewußter du dir deiner Werte wirst, um so größeren Einfluss und Entscheidungskraft hast du allerdings darauf.

Was sind Werte?
(mehr …)

Blog

In alten Bahnen

25. Juni 2019

In alten Bahnen

Alles Neue braucht Zeit, merke ich gerade.

Ich glaube, das einfachste ist, die Dinge so zu machen, wie bisher. Selbst wenn sie mir wissentlich schaden. Es ist einfach einfacher, da

  • es vertraut ist
  • es unsicher ist, was dann kommt
  • ich allein bin, wenn ich vorgehe
  • ich mich fallen lassen muss
  • ich Altes loslassen muss
  • ich sichtbar und damit angreifbar werde
  • ich für meine Entscheidung kritisiert werden kann

Manchmal lohnt es sich, mit kleinen Dingen anzufangen. Man kann dann testen, wie es sich anfühlt. Ob die Bedenken, die man vorher hatte, berechtigt waren. Ob die Einwände, die einem vorher kamen, hinterher überhaupt noch eine Relevanz haben. Und man kann es üben für größere Sachen.
Manchmal ist es zweifelsohne besser, „all in“ zu gehen. Einfach alles Alte hinter sich zu lassen.
(mehr …)

Blog

Natur und Technik

24. Juni 2019

Natur und Technik

In den letzten Jahren haben wir ein Tempo hingelegt bei der Entwicklung von Werkzeugen, Methoden und Anwendungen. Vieles hat die Schwelle zum Digitalen überwunden und ist selbstverständlich in unserem Leben, obwohl wir uns das vor ein paar Jahren noch nicht im Ansatz hätten vorstellen können.
Gestern stand ich mit dem Auto an der Ampel und hatte eine Navi-App auf dem Handy laufen. Plötzlich erschienen da in der Stadt Gebäude in 3D, die ich mit dem Finger drehen konnte.
Ich hatte ein Hand-großes Display im Auto, das wußte, wo ich bin, das ich mit Fingergesten bedienen kann und auf dem ich um dreidimensionale Replikate von Gebäuden navigieren konnte (während es Musik spielte und gleichzeitig noch meine eMails im Hintergrund abrief und anzeigt, wenn jemand bei Facebook kommentiert).
(mehr …)

Blog

Auch mal eine Tür schliessen

22. Juni 2019

Kennst du das, dass du immer wieder in die alten Geschichten hineingerätst, wenn du dich mit deinen Verwandten, oder deiner Herkunftsfamilie triffst?

Man scheint manchmal nicht drumherum zu kommen; etwa auf Familienfesten, oder wenn es die Gewohnheit so verlangt. Vielleicht telefonierst du auch jeden Sonntag (jeden Tag??) mit deiner Mutter, weil es sich so eingespielt hast. Du spürst, dass daran etwas nicht stimmt, aber kannst es dennoch nicht loslassen.

Vielleicht bist du auch abhängig davon, dass sie sich gelegentlich „um die Kinder kümmern“ oder etwas anderes für dich machen.
(mehr …)

Blog

Nacktbaden im See

21. Juni 2019

Nacktbaden im See ist für mich zwar nicht ungewöhnlich (bin ja grad noch DDR-Kind 🙂 ), aber der Zeitpunkt und was ich zu der Zeit erledigt hatte, schon.

Als ich zum zweiten Mal in den See sprang, hatte ich schon eine Fahrradrunde um den See begonnen und einige Hasen und Rehe begrüßt. Außerdem war das Auto schon in der Werkstatt und es war noch nicht mal halb sieben am Morgen.

Vor einer Weile habe ich alles gehaßt, was auf der Uhr eine 6 oder weniger vorne hatte (um Gottes willen 😱) – habe ja abends auch immer länger „noch was gemacht“ – und Bewegung…ja, ich sollte mich mal bewegen 🙂 Vielleicht sogar Sport machen 🙁
Immerhin hatte ich zwei Bandscheibenvorfälle, Faserrisse im linken Meniskus und einen zweifach angerissenen Meniskus im rechten Knie, Veneninsuffizienz, Nacken- und Schulterbeschwerden, einschlafende Hände…ich lasse den Rest mal weg.
(mehr …)

Blog

Meine persönlichen Werte vs. Schulgebäudeanwesenheitspflicht

20. Juni 2019

Einer meiner Söhne fragte mich neulich, warum ich eigentlich gegen Schule sei.

Das hat mich überrascht, denn ich habe nie gesagt, dass ich „gegen Schule“ sei. Allerdings bin ich für Freiheit, Selbstbestimmtheit, Integrität, Beziehung, Aufrichtigkeit. Alles Werte, die vom Schulzwang fast schon per se ausgeschlossen werden.

Es ist für mich nicht auszuhalten, wenn die Freiheit anderer Menschen beschnitten wird, bzw ihre Grenzen übergangen und sie zu Gehorsam gezwungen werden. Und das ist in der Schule natürlich nun mal ein Thema. Tagtäglich, millionenfach.
(mehr …)