Blog updates

Latest news & updates
Blog

Festgefahren

12. Juli 2019

​​Ein Aufenthalt in Irland hat mir eindrucksvoll gezeigt, wie stark jahrelang oder sogar jahrzehntelang erworbene Verschaltungen im Gehirn dich davon abhalten, etwas Neues zu lernen und dieses sogar leicht und selbstverständlich im Alltag einzubauen.

​​Hier ist es nur das Autofahren: Schulterblick links, Rückspiegel links, Schalthebel mit Links bedienen, Radfahrer schießen plötzlich links an dir vorbei, Abbiegen rechts ist der Hammer(!), Anschnallen von rechts, selbst als Fußgänger ist es hart…

​​Und was ist mit meinen Beziehungen, meinem Selbstbild, der Haltung, mit der ich der Welt begegne und alle mir widerfahrenden Impulse einordne? Wie reagiere ich? Wie verhalte ich mich? Wie zeige ich mich?
​​Auch das habe ich mir liebevoll über Jahrzehnte angeeignet und gehe jederzeit davon aus, dass es die Wirklichkeit ist.
​​Und doch bleibt es nur EINE Möglichkeit.

​​Ich verstehe jetzt, warum es manchen Menschen (mich eingeschlossen) so schwer fällt, alte Wahrheiten abzulegen und bisher für richtig Befundenes zu hinterfragen. Und wenn es mir oder anderen schadet, es zu transformieren, da es mir jetzt nicht mehr dient.
​​Das ist kein leichter Weg, denn die jahrelang trainierten Automatismen benötigen eindeutig weniger Energie und sind leichter und schneller zugänglich. Sie werden sich jederzeit in den Vordergrund drängeln.

​​Ich werde sie verteidigen. Möglicherweise „bis aufs Messer“. Weil es sich ja in meinem Leben nun mal so anfühlt! Weil ich ja nun mal diese bestimmten Erlebnisse mache und sie jederzeit wiederholbar sind. SIE MÜSSEN WAHR SEIN.

​​Ja…sind sie auch. Wenn ich meinen Blick allerdings nicht weite, dann verpasse ich möglicherweise die Chance, dass es noch andere Möglichkeiten gibt. Sogar andere Möglichkeiten gibt, mich zu fühlen, zu handeln, zu (re)agieren. Meine Beziehungen neu zu gestalten. Meine Verletzungen zu heilen. Es können sich sogar Dinge ändern, auf die ich scheinbar keinen Einfluss habe.

​​Das wäre doch was.
​​Aber nein, die alten Bahnen sind mächtiger…

​​Alte Bahnen aufbrechen: https://marcushorndt.de/emde

Write a Comment

*