Blog updates

Latest news & updates
Blog, Leben

Wünsche eines Vaters

24. November 2016
Wünsche eines Vaters

Aufgrund der in Deutschland immer noch aktuellen Gesetzeslage zur Rollenverteilung nach Trennung und Scheidung habe ich folgende Wünsche formuliert und vertrete sie seitdem.

Ich freue mich, wenn du die Petition und ihre Verbreitung unterstützt: Wechselmodell / paritätische Doppelresidenz

Und wenn du nicht bei Facebook bist, dann kannst du die Petition hier unterschreiben:
(Die Petition und der Petitions-Text haben Schwächen, aber hinter der Absicht, dem Sinn und dem Nutzen stehe ich zu 100%)

Wünsche

„Ich wünsche mir, dass Kinder im Falle einer Trennung der Eltern bei beiden gleich aufwachsen können – und dafür endlich die gesetzliche Grundlage geschaffen wird.“

„Ich wünsche mir, dass Kinder im Falle einer Trennung der Eltern kein Elternteil über die Maßen entbehren müssen – weil der andere Elternteil nicht kooperiert.“

„Ich wünsche mir, ..dass die Kinder im Falle einer Trennung die Sicherheit haben können, ihnen geht kein Elternteil dadurch verloren, dass der andere den Kontakt erschwert oder verhindert.“

„Ich wünsche mir, dass die Kinder im Falle einer Trennung beide Elternteile in Kommunikation auf Augenhöhe erleben können.“

„Ich wünsche mir, dass getrennten Eltern der gesetzliche Rahmen gegeben wird, bei der Ausgestaltung der Kinderbetreuung gleichberechtigt und auf Augenhöhe zu sein.“

„Ich wünsche mir, dass getrennten Eltern der gesetzliche Rahmen gegeben wird, der sie nicht in ein veraltetes Rollenmodell von Versorger und Betreuer fallen lässt – sofern sie das nicht wollen.“

„Ich wünsche mir, dass beiden Elternteilen der gesetzliche Rahmen gegeben wird, im Falle einer Trennung nicht dem anderen in der Gestaltung der Betreuung ausgeliefert zu sein.“

„Ich wünsche mir, ..dass die gesetzlichen Grundlagen dafür geschaffen werden, dass das Leben der Kinder der veränderten Lebenssituation von getrennten Elternhäusern folgen kann.“

„Ich wünsche mir, dass beide Eltern im Falle einer Trennung gleichberechtigt bleiben. Das würde bedeuten, dass Konflikte schneller verschwinden können und am besten für das Kind gesorgt werden kann.“

„Ich wünsche mir, dass die Ausgestaltung der Verantwortung für meine Kinder auch als getrennter Vater in meiner Hand liegt. Alles andere ist eine fortwährende Verletzung des Art. 3 GG.“

„Ich wünsche mir, dass man für den Status „alleinerziehend“ die Zustimmung des anderen Elternteils einholen muss. Sonst bleibt es bei „getrenntlebend“ – mit gleichen Voraussetzungen beide.“

„Ich wünsche mir, dass der stattfindende gesellschaftliche Wandel auch in Beratungsstellen, Justiz und Politik nachvollzogen wird und das Wechselmodell im Falle einer Trennung als Standard eingeführt wird.“



Write a Comment

*